Xoro HRS 5500 Forum
Infos über den Receiver von Xoro und seine Derivate - Dieses Forum ist kein offizielles Forum von MAS / Xoro, sondern privat und unabhängig betrieben. Falls ihr Beiträge schreiben oder auf erstellte Beiträge antworten wollt, müßt ihr euch registrieren.


 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Xoro HRS 5500 Tipps und Tricks



 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Xoro HRS 5500 Forum Foren-Übersicht -> Xoro HRS 5500
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 07.01.2007, 01:27    Titel: Xoro HRS 5500 Tipps und Tricks Antworten mit Zitat

Xoro HRS 5500 Tipps und Tricks

Oder auch bekannte Probleme mit Lösungen

Hallo,

Hier werden Lösungen für Probleme geschrieben,
Und diese Lösungen werden vielleicht für die anderen Xoro - User nützlich sein.
Ich werde dieses Thema führen, Anregungen weitere Tipps bitte mir zusenden ich werde diese prüfen und hier reinstellen.

Revaler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 07.01.2007, 01:29    Titel: Antworten mit Zitat

Allgemeines/Inbetriebnahme(SAT Experten können das überspringen):

- Alle SAT-Kabel Anschlussarbeiten nur beim ausgeschalteten Receiver.
Meine Lösung: den Schalter an der Rückseite umlegen und(!) den Stecker ziehen.

- Prüft euere Antennen.
Diese sollten ausreichend dimensioniert (Schlechtwetterreserve) und gut ausgerichtet sein.
Diese Receiverreihe (Xoro 5500 = Globalteq 6000, und Globalteq 5000 und andere Clones) ist mit besonderen Tunern ausgerüstet. Diese Tuner ermöglichen eine blind scan [„Intelligente Suche“] Kanalsuche (was an sich eine Supersache ist) haben auch einen Nachteil – die sind weniger empfindlich. Also es kann schon passieren, dass ein Noname Receiver der vorher an der Leitung dran war bei starkem Regen noch ein Bild bringt und Xoro nicht mehr. Wobei die Unterschiede nicht so groß sind. Ihr dürft euch dabei nicht an den internen Signalpegelanzeigen der Receiver orientieren, diese funktionieren bei unterschiedlichen Geräten unterschiedlich und sind miteinander nicht vergleichbar.
- Signalpegelanzeige des Xoro sollte um einwandfreie Nutzung von Pay TV zu gewährleisten, 70% Signalqualität anzeigen.

Werkseinstellungen
- Um eine einwandfreie Funktion des Receivers zu gewährleisten sollte nach jedem Firmwareupdate ein Werksreset (Werkseinstellungen) durchführen. Über Sinn oder Unsinn streite ich hier nicht – soll jeder selber wissen was er tut. Der Hersteller empfiehlt das auch.
Ich mache es.
Dabei ist zu Beachten, dass die Kanalliste und Timervorprogrammierungen verloren gehen.

- Für ausreichende Kühlung sorgen
einen gut belüfteten Platz für die Kiste aussuchen, ausreichend Abstand nach oben(!) und nach unten(!) sollte vorhanden sein. Ein überhitzter Receiver fängt an zu „spinnen“ reagiert träge auf FB oder bleibt einfach hängen usw.
Alle PVR’s werden heiß, das betrifft den Xoro etwas weniger, die Receiver der Globalteq 5000 Reihe werden auch recht heiß.
Meine Lösung für meinen Pixx Event – ich baute einen Kühlventilator vom PC ins TV Rack ein (wg. kleine Kinder muß die Glastür häufig geschlossen bleiben). Dieser Ventilator bläst ständig auf den Receiver von der Seite aus, so über das Gehäuse und verhindert damit den Wärmestau.


Zuletzt bearbeitet von Revaler am 09.01.2007, 13:03, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 07.01.2007, 01:30    Titel: Antworten mit Zitat

Tipps zum Anschliessen der Festplatte
danke an Hellsgünni

Da ist nicht wirklich viel zu sagen. Ich persönlich schalte den Receiver am Netzschalter (nicht Standby!) vorher aus, bevor ich die Platte entnehme bzw. wieder einstecke. Was noch wichtig sein könnte (hängt aber von der Konfiguration des jeweiligen PC ab): Immer beide USB-Stecker in den PC einstecken, da es sonst zu einer Unterversorgung der Platte kommen kann mit allen Konsequenzen: Kein Datentransfer, im schlechtesten Falle raucht die USB-Schnittstelle im PC ab, wenn der Strom über nur einen USB-Stecker zu hoch ist. Übrigens läuft der Xoro auch ohne Platte, dann logischerweise nur als Receiver.

Die internen Festplattenfunktionen im Xoro habe ich noch nicht weiter ausprobiert, da gibt es wohl wie schon hinlänglich bekannt Probleme mit der Software. Mein Tipp: die aufgenommenen Sachen ggf. auf ne DVD-RW bannen und ansehen, falls der Xoro mal wieder bockt Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 07.01.2007, 01:31    Titel: Lernbare Fernbedienung Antworten mit Zitat

dem Xoro liegt eine lernbare Fernbedienung für 4 Geräte bei.
die Codes für TV etc und die Programmierung sind inder
Bedienungsanleitung des Receivers Targa TSR 5200 Seite 65 gut beschrieben.

hier http://www.service.targa.de/ -> Home Cinema und HiFi -> Targa 5200
wählen und das Benutzerhandbuch dazu laden, Codes stehen hinten.
Insgesamt passt die Beschreibung und Funktionen ziemlich genau ausser Festplatte diese ist bei Targa festinstalliert.

Preise für 2006
Artikel:TARGA TSR-5200 Remote Control
Artikelnummer:1310103-0010-0101
Preis:12,95€
Versand per Nachnahme innerhalb Deutschlands: 9,95€

wer wie ich von der StandardFB genervt ist kann im Targa-Shop die Targafernbedienung bestellen.

diese hat bessere Pfeiltasten und passt zu dem Gerät genauso.
allerdings sind andere Tasten etwas anders angeordnet und sind wiederum gewönnungsbedürftig.




Das schnelle Spulen funktioniert über die Tasten << und >> bzw. Springen über |<< und >>|.
Diese Sprungtasten sind auch beim Time-Shift aktiv.


Zuletzt bearbeitet von Revaler am 14.01.2007, 19:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 07.01.2007, 01:35    Titel: Antworten mit Zitat

Problem:
- Hilfe, mein Receiver reagiert auf die Fernbedienung nicht
Lösung:
-> „STB“ Taste auf der FB drücken, wenn nicht hilft Batterien ersetzen.
-> wenn der Receiver träge ist und langsam reagiert, könnte es an der Überhitzung liegen, also für bessere Lüftung sorgen.

Problem:
- meine Aufnahmen sind nicht auf PC übertragbar, Windows Meldung „wrong format“
Lösung:
-> liegt meistens an der Schnittfunktion des Receivers, Aufnahmen am Besten nicht im Receiver schneiden, geht am PC eh besser.

Problem:
- Stoppzeit für manuell gestartete Aufnahmen nicht definierbar, was nun?
Lösung:
-> falls EPG gesendet wird EPG aufrufen -> Sendung markieren und REC drücken-> Endzeit falls gewünscht verändern und OK drücken. Der Receiver startet die Aufnahme selbstständig .
-> solange die Firmware nicht verändert ist, könnte die Lösung auch so aussehen:
REC Drücken-> dann Menü->Benutzereinstellungen->Timer->Sleep Timer-> gewünschte AUS Zeit einstellen (und jetzt ruhig schlafen gehen)

Problem:
- EPG Aufnahmen sind nicht vollständig (zu spät angefangen zu früh beendet)
Problemverursacher sind meistens die Sendeanstalten die die Sendezeiten nicht einhalten.
Lösung:
-> die Aufnahmenzeiten im EPG Aufnahmen Modus gleich nach vorn und nach hinten verändern, oder wenn die Aufnahmen früher programmiert wurde
-> manuelle Veränderung der Stoppzeit nach vorn/hinten.
Menü->PVR&Festplatte->Aufnahme Programmieren->Zeiten manuell ändern.
Dabei Beachten, dass die Aufnahmen auf der Festplatte heißen könnten wie die vorherige Sendung.

Problem:
Die Dateien einer Sendung heißen auf der Festplatte unterschiedlich
-> kommt wenn die Aufnahme über 2GB groß ist (also gesplittet wurde) und durch EPG-Programmierung mit nach vorn verstellten Startzeit programmiert wurde(s. oben).
Für jedes gesplittete Teil wird EPG Info neu eingelesen und Dateiname neu vergeben. Es kann also kommen dass ein aufgenommener Film der bei ZDF gleich nach Tagesschau kommt aus zwei Dateien besteht: 1-Tagesschau; 2- Film


Zuletzt bearbeitet von Revaler am 07.01.2007, 02:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 07.01.2007, 01:41    Titel: Antworten mit Zitat

Tunerzuweisung bei Aufnahme
Normalerweise wird beim Aufnehmen erst der T1 aktiviert (roter Punkt rechts) bei weiteren Aufnahme T2 (roter Punkt links). Falls der Receiver auf einmal gleich den roten Punkt links anzeigt, muss der neugestartet werden.

Hier die Bestätigung von Mod TheBlutsvente:
Wenn ich 2 Aufnahmen per EPG programmiere, die auch auf unterschiedlichen Transpondern liegen und sich zeitlich überschneiden, dann funktioniert das bei mir einwandfrei. Die erste Aufnahe startet und der rote Punkt geht rechts an. Dann startet später die 2. Aufnahme und der rote Punkt geht links auch an. Beide Aufnahmen sind danach OK.

Voraussetzungen, damit es klappt:
- Twin LNB + Mehrkanalmodus aktiviert
- Alternativ beide Aufnahmen auf dem selben Transponder (selbe Polarisationsebene) und Loop am Gerät angeschlossen.
- Beide Aufnahmen beginnen in der Zukunft: Es läuft im Moment der der Programmierung der 2. Aufnahme nicht bereits die erste. Dann ist übrigens auch kein EPG mehr verfügbar und wird vom Gerät gemeldet.
- Die erste Aufnahme startet mit dem roten Punkt rechts. Falls da nicht der Fall ist, mal versuchen das Gerät neu zu booten und / oder die Festplatte zu formatieren. Immer wenn der Punkt zuerst links kommt ist anscheinend irgendwas nicht OK -> mindestens neu booten notwendig. Zum Testen einfach mal eine Instant-Aufnahme starten und schauen auf welcher Seite der rote Punkt kommt.


Aktivierung der USB Schnittstelle im Receiver ohne Fernseher.
Menü-> Pfeiltaste „nach oben“ 1x mal drücken -> PIN eingeben (4x 0).


Restart/reboot der Receivers
Ist manchmal erforderlich falls dieser durcheinander gekommen ist.
Es muß nicht gleich der AUS Knopf auf der Receiver-Rückseite betätigt werden!
Menü->USB Schnittstelle aktivieren (s. Oben) nach 10-30 sek wieder 4x mal die 0 eingeben -> warten bis der Receiver neugestartet hat.

Aktualisierung der Uhrzeit.
Nach jedem Reboot aktualisiert der Receiver seine Uhr (und Datum) automatisch vom Sender der vor dem Ausschalten der Receivers eingestellt war.
Bedienung: SAT Kabel muß angeschlossen sein und es muß ein „deutscher Sender“ eingestellt sein (ÖR, Pro7 etc.) die für Deutschland korrekte Zeit senden. Ansonsten mein Tipp nach jedem Reboot die Zeiteinstellungen überprüfen.


Menü „Sender Bearbeiten“
Um zu erfahren welcher FAV-Liste die Sender zugeordnet sind „i“ drücken.
Um die FAV Listen zu bearbeiten „FAV“ drücken (Achtung: Sender nicht löschen, so fliegen diese auch aus der Hauptliste raus, nur sortieren)


Problem: Die Kiste hat nicht aufgenommen!
Es gibt bestimmt viele Gründe warum so ein Receiver nicht aufgenommen hat
Ich nenne einige:
- Stimmt die Uhrzeit/Datum?
-> ...
- War zu der Zeit Menü offen?
-> Lösung zur Zeit keine also nicht im Menü sein
- wurde zu der Zeit eine bestehende Aufnahme angeschaut?
-> Lösung zur Zeit keine also keine Aufnahmen zu der Zeit schauen
- geht es um einen verschlüsselten Sender (mit Karte und CI Modul) dann kann für nix garantiert werden. Besonders wenn eine Aufnahme vom stand-by aus erfolgen soll und auf einem anderen Kanal startet als der letzte Kanal vor dem Versetzten des Receivers in stand-by Modus. (mensch kling das kompliziert, vielleicht ändere ich das noch )
-> meine Lösung hier: vor dem Ausschalten des Receivers auf den Kanal schalten auf welchem aufgenommen werden soll und abwarten bis der einwandfrei läuft. Danach Stand-by. Manchmal schalte ich den Receiver garnicht aus, lasse ihn auf diesem Kanal laufen bis der Fertig war. (Für Diablo-Besitzer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 07.01.2007, 01:55    Titel: Antworten mit Zitat

Problem: der falsche Sender wurde aufgenommen!
Lösung -> wenn man beim „Sender Bearbeiten“ Kanalsortierungen im Receiver vornimmt verschieben die sich dann in der Kanalliste. Und die Kanalnummern stimmen nicht mehr. Also nach „Sender Bearbeiten“ die Timer für die Aufnahmen überprüfen.
Probleme mit CI hatte ich schon oben erwähnt – hier genauso
-> wenn eine geplante Aufnahme auf einem verschlüsselten Sender starten soll und das CAM stockt oder die PayTV Karte bockt und am TV ein schwarzes Bild zu sehen ist – wartet der Receiver bis endlich der Datenstrom kommt. So kann es vorkommen, dass nach dem Umschalten (durch User und FB oder durch eine weitere Programmierung) auf einen FreeTV Sender der Receiver sofort mit der Aufnahme (Datenstrom ist da) beginnt. In dem Fall stimmt natürlich weder Sender noch die Sendezeit. Ist aber kein 100%-ges Receiverproblem.


Problem
- der Receiver bringt Bild und Tonunterbrechungen
(ich schließe hier einen Defekt aus)
2 Fälle sind hier zu unterscheiden
1. schon beim Fernsehen – bedeutet dass evt. die Antenne nicht richtig justiert ist, oder zu klein dimensioniert oder wenig Schlechtwetterreserve hat, Kabel usw.
Lösung: bitte zuerst die Antennenanlage überprüfen.

2. Beim Abspielen der Aufnahmen - Entweder schon so aufgenommen s. Punkt 1., oder die Festplatte ist nicht gefragmentiert.
-> Abhilfe hier kann die Formatierung der Festplatte schaffen. (Achtung der komplette Inhalt der FP ist dann weg!)
kurze Abhilfe kann hier auch das „Pause“ drücken für 1-3 Sekunden bringen.
Fortsetzung folgt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 13:19    Titel: Einspielen der FIRMWARE Antworten mit Zitat

Einspielen der FIRMWARE

Grundsätzlich auf 3 Wegen
1. über RS232 und Null-Modem Kabel
2. Von HDD starten
3. OTA (über SAT)

1. wird hier nicht behandelt da die ich die offiziellen Tools von Xoro nicht kenne.

2. HDD Update
ist ganz einfach
Du lädst eine von den beiden Versionen von der Forumseite Sektion Firmware runter. 1.115 oder 1.126 egal (warum? weil erst ab 1.115 ein OTA Update möglich ist).
diese legst Du per USB im Xoro auf der Festplatte im Verzeichnis FIRMWARE ab.
-----------------------
dann gehst Du im Menü von Xoro zu PVR->“Software von der Festplatte laden“ und zeigst auf eine dieser geladenen Dateien. OK drücken.
der Update startet automatisch und endet mit dem Restart des Receivers (Achtung hier Geduld mitbringen und nichts unternehmen!!!)
---------------------
nach dem Restart hat dein Xoro eine neue Firmware,
mancher kann hier schon Schluss machen und sich zB mit der Version 1.126 zufrieden geben.

3. OTA Update
wenn man ständig aktuelle Firmware drauf haben möchte, sollte man
Update über SAT machen (OTA Update).
ist hier leider schlecht gelöst, der Receiver geht sofort auf Empfang und installiert das was der epmfangen hat. (schön ist anders! zB wenn ein Receiver erst die Version abfragt und nur dann weiter macht wenn eine höhere vorliegt. Noch besser der fragt vorher ab, ob man weitermachen möchte....) es ist schon mal vorgekommen, dass auf HB 1122 und auf astra 1121 gleichzeitig ausgestrahlt wurden.
aber dennoch danke globalteq, dass es wenigstens so geht!

dazu Menü "Systemeinstellungen" -> "Software Aktualisieren" navigieren ok sagen und Satellit wählen (Astra oder Hotbird) ok drücken. Ab hier sollte man viel Geduld haben denn es kann 20-30min dauern, man kann jedoch den Verlauf am Fortschrittsbalken beobachten.

danach startet der Receiver neu und Du hast eine neue Firmware drauf.
--------------------------------
ich empfehle nach jedem Firmwarewechsel (egal auf welchem Wege) einen Werksreset zu machen (zurücksetzen auf Werkseinstellungen) dazu sollte man wissen, dass dabei die aktuelle Kanalliste (die manchmal mühevoll erstellt wurde) und die Programmierungen verschwinden. deshalb ist es ratsam diese Kanalliste vorher (also vor dem Werksreset) als eine Datei auf der Festplatte abzulegen (Menü-> PVR->Daten auf FP sichern) die Datei wird üblicherweise MMTT.DAT(?) bezeichnet.
diese kann man nach dem Werksreset zurückspielen und die lieb gewordene Kanalliste ist wieder da.
Timerprogrammierungen muß man neu erstellen

- Problem: OTA Update geht nicht
typisches Verhalten
On receiving ---> 0%
und dann
Failed to upgrade.

-> kann daran liegen, dass zur Zeit nix gesendet wird, abwarten am nächsten Tag probieren
-> kann andere Ursachen haben
wie
zB DECT Telefon dazu hier lesen: http://www.bboard.de/board/ftopic-22610979nx7181-111.html
oder auch die Abstimmung LNB zum Tuner ist nicht richtig
hier manuelle Daten des Transponders auf Astra 19,2°Ost (Datenkanal wird als "Globalteq" eingelesen) 12604H SR22000

falls der Receiver diese Frequenz nicht findet folgendes probieren:
Manuelle Suche und die Frequenz etwas erhöhen oder verkleinern.
zB 12605 od.12606 od.12607 und genauso nach unten 12603 od. 12602 od. 12601.
Möglicherweise ist das Signal am Receiver gedämpft oder verfälscht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 10.01.2007, 14:05    Titel: Tipps zur Time-Shift Benutzung Antworten mit Zitat

Tipps zur Time-Shift Benutzung

-> Time-Shift ist aktiv wenn im Menü „PVR“ auf EIN eingestellt ist.
Dh bei jeden Kanalwechsel wird die temporäre time-shift Datei gelöscht und eine neue angefangen. Da aber der Receiver auf der Festplatte erst nach mindestens 1 Minute etwas ablegen kann, heißt es time-sift ist richtig einsatzfähig erst nach > 1minute auf diesem(!) Kanal.
Wenn diese Bedingung erfüllt ist kann time-shift benutzt werden.
Mit Pause anhalten und nach einiger Zeit mit Play weiterschauen. Oder mit Sprungtaste I<< zurückspringen und von da schauen.
Bei verschlüsselten Sendern funktioniert time-shift nicht immer 100%.
Es wird eine aktuelle Datei gelöscht und eine neue Time-Shift Datei angefangen, wenn man während des Kanalschauens auf stop gedrückt wird.

-> Time-Shift ist halbaktiv wenn im Menü „PVR“ auf AUS eingestellt ist.
Dh es wird keine temporäre Datei bei jedem Kanalwechsel geschrieben.
Dennoch mit „Pause“ aktiviert sich time-shift automatisch und ca nach >1minute ist voll nutzbar aber nur auf diesem Kanal. Beim Kanalwechsel geht diese Datei verloren.

Das schnelle Spulen funktioniert über die Tasten << und >> bzw. Springen über |<< und >>|.


Zuletzt bearbeitet von Revaler am 14.01.2007, 19:13, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 12.01.2007, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Festplattenkapazität

Problem:
Meine 80 Festplatte wird nur mit 67GB angezeigt!
->zum Thema Festplattengröße sagt Wikipedia folgendes:

Festplattenkapazität

Von den 80 GB bleiben nach der Umrechnung von 1000³ auf 1024³ nur noch 74,51 GB physisch übrig. Abzüglich 7 GB für Timeshift ergeben dann den eingangs erwähnten Wert.
----------------------------------------
Weiteres sollte man sich merken:
Es wird eine falsche Festplattenbelegung angezeigt wenn die Files auf der Festplatte vom PC aus gelöscht wurden.
deshalb entweder nur im Receiver löschen oder nach dem Löschen vom PC aus nicht vergessen Papierkorb zu leeren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 14.01.2007, 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

die PVR Files direkt am PC anschauen

geht zB mit media player classic
http://sourceforge.net/projects/guliverkli/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Revaler
Administrator



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 335
Wohnort: nahe Berlin

BeitragVerfasst am: 28.02.2007, 23:16    Titel: Info für alle Nikon-DSLR-Fotografen Antworten mit Zitat

Quelle:
http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=108194&page=56


Info für alle Nikon-DSLR-Fotografen:

Mit der Fernbedienung des Targa läßt sich auch die Nikon-D70 (und alle anderen mit ML-L3-Fernbedienung) fernsteuern bzw. fernauslösen.

Dazu einfach auf die TV-Bedienung schalten (TV-Taste ca. 3-5 sec. drücken) und den Code "Sanyo - 089" einstellen. Dann läßt sich die Nikon mit der Taste "1" auslösen.

Beschreibung siehe Kapitel "Fernbedienung für andere Geräte nutzen"

Grüße, Geri
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Xoro HRS 5500 Forum Foren-Übersicht -> Xoro HRS 5500 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge XORO HRS 5500 WO KAUFEN ??? KarstenK Xoro HRS 5500 8 28.12.2006, 22:10
Keine neuen Beiträge Xoro HVR-5500 160GB Hotte2 Offtopic 3 29.12.2005, 18:11
Keine neuen Beiträge Angebote für den Xoro HRS 5500 Rafteman Xoro HRS 5500 0 20.12.2005, 10:47



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz